Maxi Biewer life and biography

Maxi Biewer picture, image, poster

Maxi Biewer biography

Date of birth : 1964-05-24
Date of death : -
Birthplace : Berlin, Deutschland
Nationality : Deutsche
Category : Arts and Entertainment
Last modified : 2011-03-25
Credited as : Fernsehmoderatorin, und Schauspielerin,

13 votes so far


Maxi Biewer ist eine Deutsche Fernsehmoderatorin und Schauspielerin. Sie erlangte Berühmtheit durch ihren Lachanfall als Wettermoderatorin beim RTL-Morgenmagazin Punkt 6 und durch eine ihrer Moderationen beim gleichen Magazin, welche von Stefan Raab als Rap vertont wurde. Dies brachte ihr auch den Spitznamen MC Maxi Beaver ein.

Sie besuchte bis 1980 eine Polytechnische Oberschule in Berlin-Köpenick. Nachdem Biewer das Abitur absolviert hatte, wechselte sie an die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Zwischen 1987 und 1989 gehörte sie dem Schauspieler-Ensemble des DDR-Fernsehens an und spielte in Gastrollen am Theater Dessau. 1989 siedelte Biewer nach West-Berlin über; seit 1992 ist sie Wettermoderatorin bei RTL.

Privates:

Sie ist die Tochter der Schauspieler Gerd Biewer und Brigitte Krause. 1997 heiratete sie den Frankokanadier Jean-Patrice Venne. Biewer spricht, neben Deutsch, Englisch, Russisch auch Französisch. Zwischen 1996 und 2003 pendelte sie zwischen Deutschland und Kanada.

Filmografie:

Der Kuckuck bin ich (DDR 1981)
Schwere Jahre (DDR 1983)
Rügensagen (DDR 1983)
Ferienheim Bergkristall - Ein Fall für Alois (DDR 1985)
Ernst Thälmann (DDR 1985)
Maxe Baumann in Berlin (DDR 1986)
Sachsens Glanz und Preußens Gloria (DDR 1987)
Der Geisterseher (DDR 1987)
Glück hat seine Zeit (DDR 1987)
Sidonies Bilder (DDR 1987)
Vater gesucht (DDR 1987)
Der lange Weg zu Angerer (DDR 1989)
Polizeiruf 110 - Der Wahrheit verpflichtet (DDR 1989)
Auf den zweiten Blick (DDR 1989)
Himmelsschlüssel (D 1990)
Unser Lehrer Dr. Specht - Pilotfilm (D 1990)
Der Venusmörder (D 1996)

Read more


 
Please read our privacy policy. Page generated in 0.105s