Seiji Ara (de) life and biography

Seiji Ara (de) picture, image, poster

Seiji Ara (de) biography

Date of birth : 1974-05-05
Date of death : -
Birthplace : Präfektur Chiba
Nationality : Japanischer
Category : Sports
Last modified : 2011-10-06
Credited as : Automobilrennfahrer, ,

0 votes so far

Seiji Ara ist ein japanischer Automobilrennfahrer.

Seiji Ara ist in Japan seit seinem Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans einer der bekanntesten Motorsportler. Das Langstreckenrennen in Frankreich ist im Land der aufgehenden Sonne äußerst populär und zieht seit Jahren Hersteller und Fahrer aus Japan nach Europa. Audi entschied sich 2004 auf ein Antreten in Le Mans als Werksmannschaft zu verzichten, um den Kundenteams die Chance zum Gesamtsieg zu ermöglichen. Eines dieser Kundenteams war das japanische Team Goh. Als Partner von Tom Kristensen und Rinaldo Capello feierte Ara mit dem Audi R8 seinen bisher größten Erfolg im Motorsport.

Ara begann seine Karriere nicht unüblich im Kartsport, wechselte Mitte der 1990er-Jahre in die USA, um in der Barber-Dodge-Serie, einer Monoposto-Nachwuchsformel, an den Start zu gehen. Nach seiner Rückkehr nach Japan und zwei Saisons in der japanischen Formel-3-Meisterschaft wandte Ara sich der Sportwagenszene zu. Seit 2001 fährt er regelmäßig in der GT-Meisterschaft Japans und gehört dort zu den Spitzenpiloten. Dazu kamen sporadische Einsätze in der ALMS. 2007 versucht Ara noch einmal in der Formel Nippon, der besten japanischen Monoposto-Serie, in der er schon 2001 und 2002 bei einigen Rennen am Start war, Fuß zu fassen.

Le-Mans-Ergebnisse

2001: Chrysler LMP - mit Masahiko Kondo und Ni Amorin (Ausfall durch Motorschaden)
2002: Audi R8 - mit Hiroki Katoh und Yannick Dalmas (Rang 7)
2003: Audi R8 - mit Jan Magnussen und Marco Werner (Rang 4)
2004: Audi R8 - mit Tom Kristensen und Rinaldo Capello (Gesamtsieg)
2005: Dome S101 - mit Ryo Michigami und Katstomo Kaneishi (Ausfall durch technischen Defekt)

Read more


 
Please read our privacy policy. Page generated in 0.163s