Uwe Backes (de) life and biography

Uwe Backes (de) picture, image, poster

Uwe Backes (de) biography

Date of birth : 1960-02-02
Date of death : -
Birthplace : Greimerath, Deutschland
Nationality : Deutscher
Category : Politics
Last modified : 2011-10-18
Credited as : Politikwissenschaftler, Professor,

0 votes so far

Uwe Backes ist ein deutscher Politikwissenschaftler.

Uwe Backes ist Professor an der Technischen Universität Dresden und stellvertretender Leiter am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung (HAIT). Seine Forschungsschwerpunkte sind Demokratietheorie, Ideologiegeschichte, vergleichende Extremismusforschung, autoritäre und totalitäre Diktaturen.

Gemeinsam mit Eckhard Jesse gibt er das Jahrbuch Extremismus und Demokratie heraus.

Ende 1999 ermunterte Backes seinen Mitarbeiter Lothar Fritze, seine umstrittenen Thesen über den Hitler-Attentäter Georg Elser in der Frankfurter Rundschau zu veröffentlichen. Fritze hatte Elser das moralische Recht abgesprochen, als Schreiner und Einzelgänger ein Attentat auf Hitler durchzuführen und dabei den Tod von Unschuldigen in Kauf zu nehmen. Backes wurde deshalb auch innerhalb des Hannah-Arendt-Instituts scharf angegriffen und zum Rücktritt aufgefordert.

Akademischer Werdegang

Backes studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik an der Universität Trier. Von 1988 bis 1994 war er Akademischer Rat a.Z. an der Universität Bayreuth, 1997/98 Feodor-Lynen-Forschungsstipendiat der Alexander-von-Humboldt-Stiftung am „Centre d’Étude pour la Vie Politique Française“ (CEVIPOF) in Paris. Im Sommersemester war Backes 1998 Otto-von-Freising-Gastprofessor an der Katholischen Universität Eichstätt und 1998/99 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Seit 1999 ist er stellvertretender Direktor des Hannah-Arendt-Instituts. Im Wintersemester 2000/2001 hatte Backes eine Gastprofessur an der Universität Paris-X in Nanterre.

Read more


 
Please read our privacy policy. Page generated in 0.088s